Vor kurzem hatte ich in der Story das Ergebnis eines Parasitentests veröffentlicht. Wurmkuren werden für Hunde von vielen Tierärzten prophylaktisch (also ohne vorherigen Test) ca. alle 4-6 Wochen empfohlen.

Warum kommt dies für MICH nicht infrage?

• eine Wurmkur hat keine vorbeugende Wirkung. Wurmmittel wirken immer nur akut, so dass sich der Hund einige Tage später bereits (erneut) infizieren kann

• ich lege großen Wert auf einen gesunden Darm – jedes Medikament hat Nebenwirkungen; bei Wurmmitteln können Magen-Darm-Beschwerden, Durchfall, Mattigkeit, vorübergehender Juckreiz, Haarausfall oder Erbrechen auftreten

Daher lasse ich vorab immer eine Kotuntersuchung durchführen (die man übrigens auch selbst ins Labor schicken kann). Und toi toi toi: meine Hunde hatten in all den Jahren noch nie einen zu behandelnden Wurmbefall 🙏

Unsere natürlichen Mittel gegen Darmparasiten:

• Knoblauch
• geriebene Karotten
• Kürbiskerne
• Kokosöl / -flocken
• Thymian

In diesem Sinne: pimpupyourdogsfood 😋

Die auf dieser Seite aufgeführten Informationen und Angaben unterliegen dem Urheberrecht, wurden ausführlich recherchiert und sorgfältig zusammengestellt. Eine Garantie kann jedoch nicht gegeben werden. Sie sind nicht auf die individuellen Umstände Deines Hundes abgestimmt und es kann unter Umständen zu Unverträglichkeiten kommen. Im Zweifelsfall solltest Du Dir tierärztlichen Rat und Unterstützung holen. Alle Angaben sind ohne Gewähr. Eine Haftung für entstehende Nachteile oder Schäden ist ausgeschlossen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.