Einkaufstipps

Nur, weil man das Futter für seinen Vierbeiner selbst zubereitet, ist es nicht automatisch gesund 🙂 

Hier kommen meine Einkaufstipps:

· auf die Fleischherkunft achten (Weidefleisch hat das günstigste Omega-3-6-Verhältnis)
· bei Fleisch aus Massentierhaltung ein Omega-3-reiches Öl füttern (Fischöl, Krillöl, Algenöl)
· auch bei Wildfeisch lohnt sich der Blick auf die Herkunft -->zum Beitrag
· Lebensmittel unterliegen deutlich strengeren Schadstoffgrenzen als Futtermittel
· auf naturbelassene bzw. bio-zertifizierte Produkte zurück greifen
· einige Nahrungsergänzungen findest Du z.B. auch in Drogerien
· Eierschalenpulver lässt sich mit einem guten Mixer oder Mörser leicht selber herstellen
· Innereienmixe gibt es bei einigen Anbietern bereits schon fertig zusammengestellt (frag mich gern)
· Öle sind am besten bereits mit natürlichem Vitamin E als Antioxidans versetzt (verlängert die Haltbarkeit)

Die auf dieser Seite aufgeführten Informationen und Angaben unterliegen dem Urheberrecht, wurden ausführlich recherchiert und sorgfältig zusammengestellt. Eine Garantie kann jedoch nicht gegeben werden. Sie sind nicht auf die individuellen Umstände Deines Hundes abgestimmt und es kann unter Umständen zu Unverträglichkeiten kommen. Im Zweifelsfall solltest Du Dir tierärztlichen Rat und Unterstützung holen. Alle Angaben sind ohne Gewähr. Eine Haftung für entstehende Nachteile oder Schäden ist ausgeschlossen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.