Apfelessig 🍏


Es gibt zahlreiche Anwendungen für Apfelessig, die beim Hund helfen können. Unter anderem wirkt er sich positiv auf den Blutzuckerspiegel, das Herz-Kreislauf-System und vor allem auf die Darmflora aus, da es antimikrobielle Eigenschaften hat.

Die präbiotischen Eigenschaften des Apfelessigs unterstützen die guten Bakterien im Darm, helfen bei der Verdauung und halten den Darm fit und gesund. 💪

✅ unterstützt die Magensäure
✅ regt den Stoffwechsel an
✅ wirkt positiv auf die Verdauung
✅ gegen Fäulnisbakterien im Magen-Darm-Trakt
✅ gegen Blähung und Verstopfung
✅ stärkt das Immunsystem

Mit Honig und Kurkuma verrührt ergibt es ebenfalls ein gesundes „Topping“ 😉

Beim Kauf solltest Du auf naturtrüben Bio-Apfelessig achten.

 

Die auf dieser Seite aufgeführten Informationen und Angaben unterliegen dem Urheberrecht, wurden ausführlich recherchiert und sorgfältig zusammengestellt. Eine Garantie kann jedoch nicht gegeben werden. Sie sind nicht auf die individuellen Umstände Deines Hundes abgestimmt und es kann unter Umständen zu Unverträglichkeiten kommen. Im Zweifelsfall solltest Du Dir tierärztlichen Rat und Unterstützung holen. Alle Angaben sind ohne Gewähr. Eine Haftung für entstehende Nachteile oder Schäden ist ausgeschlossen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.